Cybersicherheit und Datenschutz – Ein unschlagbares Duo!

Laut einer aktuellen Studie des Digitalverbands Bitkom stellt die zunehmende Bedrohung durch Internetangriffe Unternehmen vor immer größere Herausforderungen. Mit der fortschreitenden Digitalisierung und Vernetzung, insbesondere in den Bereichen Industrie 4.0 und Künstliche Intelligenz, nimmt die Datenmenge exponentiell zu. Dies bietet Cyber-Angreifern immer vielfältigere Möglichkeiten, in Unternehmenssysteme einzudringen und wertvolle Informationen zu extrahieren. Unternehmen, die nicht gründlich in Datenschutz investieren, stehen vor ernsten Problemen.

Welche Bedrohungen diese Cyberangriffe mit sich bringen, wieso der Datenschutz beim Thema Cybersicherheit eine so große Rolle spielt und welche Maßnahmen für einen ganzheitlichen Schutz getroffen werden können, möchten wir Ihnen in unserer neuen Newsletter-Ausgabe beantworten. Los geht’s!

  1. Welche Arten von Cyberkriminalität und Cyberangriffen existieren?
  2. Welche Bedrohungen bringen diese Angriffe mit sich?
  3. Welchen Wert haben geklaute Daten?
  4. Wieso spielt der Datenschutz beim Thema Cybersicherheit eine so große Rolle?
  5. Welche Auswirkungen haben Datenschutzverletzungen auf Unternehmen?
  6. Vernetzte Verteidigung: Welche Maßnahmen können im Zusammenspiel von Cybersicherheit und Datenschutz für einen ganzheitlichen Schutz getroffen werden?

1. Welche Arten von Cyberkriminalität und Cyberangriffen existieren?

  • Malware-Angriffe, bei denen schädliche Software in Systeme eingeschleust wird, um Daten zu stehlen oder zu beschädigen.
  • Phishing-Angriffe, bei denen Angreifer gefälschte E-Mails oder Websites nutzen, um Benutzer zur Preisgabe vertraulicher Informationen zu bewegen.
  • Ransomware-Angriffe, bei denen Angreifer Daten verschlüsseln und Lösegeld fordern, um die Daten wiederherzustellen.
  • Denial-of-Service-Angriffe, bei denen Angreifer die Verfügbarkeit von Systemen oder Websites beeinträchtigen, indem sie diese mit einer großen Anzahl von Anfragen überlasten.
  • Identitätsdiebstahl und allgemeiner #Datenmissbrauch – fremde Daten werden für betrügerische und kriminelle Aktivitäten genutzt.
  • Datenklau – hier werden bevorzugt von innen aus der Organisation heraus Daten unrechtmäßig in den Besitz gebracht und für eigene Zwecke eingesetzt.

2. Welche Bedrohungen bringen diese Angriffe mit sich?

Die Gefahren, die von diesen Cyberangriffen ausgehen, sind vielfältig und schwerwiegend. Häufig zielen diese Angriffe darauf ab, sensible Daten zu entwenden, wobei personenbezogene Informationen aufgrund ihres wirtschaftlichen Werts besonders begehrt sind.

3. Welchen Wert haben geklaute Daten?

Ein häufiges Vorgehen von Cyberkriminellen, die in großem Umfang Zugangsdaten erlangen, ist es, diese nicht für sich zu behalten. Sie neigen dazu, die erbeuteten Daten auf Seiten im Darknet zum Kauf anzubieten. Interessant dabei ist, dass die Preise für diese Daten je nach der betroffenen Plattform variieren können. Sie fragen sich welchen Wert geklaute Zugangsdaten von Accounts auf beliebten Social-Media-Plattformen haben? Das erfahren Sie hier:

4. Wieso spielt der Datenschutz beim Thema Cybersicherheit eine so große Rolle?

Neben dem Risiko, dass Angriffe oft auf den Klau von personenbezogene Daten abzielen, können auch wichtige #Unternehmensdaten durch solche Angriffe verschlüsselt werden, was die Arbeitsweise von Unternehmen stark beeinträchtigen kann. In solchen Fällen werden die Daten oft erst nach der Zahlung eines hohen Lösegeldes wieder entschlüsselt.

Angesichts dieser Entwicklungen wird deutlich, wie essentiell es für Unternehmen ist, nicht nur ihre #Cybersicherheit zu stärken, sondern auch die Datenschutzbestimmungen strikt einzuhalten. Eine lückenlose #Sicherheitsstrategie, die sowohl technische Sicherheitsmaßnahmen als auch #Datenschutzrichtlinien umfasst, ist unerlässlich. Nur durch ein konsequentes Zusammenspiel von #Cybersicherheit und #Datenschutz können Unternehmen nicht nur ihre Daten und Systeme schützen, sondern auch den rechtlichen Anforderungen gerecht werden und das Vertrauen ihrer Kund*innen bewahren.

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) legt fest, wie personenbezogene Daten gesammelt, verarbeitet und gespeichert werden dürfen. Die Einhaltung dieser #Vorschriften ist nicht nur gesetzlich vorgeschrieben, sondern auch ein integraler Bestandteil einer umfassenden #Cybersicherheitsstrategie. Unternehmen müssen sicherstellen, dass personenbezogene Daten angemessen geschützt werden, um #Datenschutzverletzungen zu vermeiden, die nicht nur rechtliche, sondern auch erhebliche finanzielle Konsequenzen nach sich ziehen können.

5. Welche Auswirkungen haben Datenschutzverletzungen auf Unternehmen?

Die finanziellen Auswirkungen einer #Datenschutzverletzung können beträchtlich sein, einschließlich möglicher hoher #Bußgelder und #Schadensersatzansprüche. Zusätzlich fallen Kosten für die Wiederherstellung der Daten, die Beseitigung von Sicherheitslücken und die Aufwertung der Sicherheitsinfrastruktur an.

Ein #Datenschutzvorfall kann das Ansehen eines Unternehmens und das Kundenvertrauen tiefgreifend beeinträchtigen. Kunden übergeben ihre persönlichen Daten in der Erwartung, dass diese sicher und vertraulich behandelt werden. Wird dieses Vertrauen enttäuscht, kann dies zum Verlust von Kunden führen, die sich eventuell Wettbewerbern zuwenden.

Darüber hinaus können Datenschutzverletzungen rechtliche Folgen nach sich ziehen, einschließlich möglicher Klagen von Betroffenen oder Aufsichtsbehörden. In schweren Fällen kann es sogar zu strafrechtlichen Ermittlungen kommen, besonders wenn Datenschutzgesetze missachtet wurden.

6. Vernetzte Verteidigung: Welche Maßnahmen können im Zusammenspiel von Cybersicherheit und Datenschutz für einen ganzheitlichen Schutz getroffen werden?

  • Regelmäßige Schulungen und Sensibilisierung: #Schulungen für Mitarbeiter über IT-Sicherheit und #Datenschutzrichtlinien sind unerlässlich. Mitarbeiter müssen sich der Risiken bewusst sein und darauf trainiert werden, verdächtige Aktivitäten zu erkennen und zu melden.
  •  Starke Zugangskontrolle: Implementierung von strengen #Zugriffsrechten und #Authentifizierungsmethoden wie Mehrfaktor-Authentifizierung (MFA), um sicherzustellen, dass nur autorisierte Personen auf sensible Daten zugreifen können.
  •  Regelmäßige Sicherheitsupdates und Patch-Management: Systeme und Software müssen regelmäßig aktualisiert werden, um #Sicherheitslücken zu schließen und potenzielle Angriffspunkte zu minimieren.
  •  Verschlüsselung von Daten: Sensible Daten sollten sowohl während der Übertragung als auch im Ruhezustand verschlüsselt werden, um sicherzustellen, dass sie nicht von unbefugten Personen eingesehen oder gestohlen werden können.
  •  Sicherheit in der Cloud: Wenn Unternehmen Cloud-Dienste nutzen, sollten sie sicherstellen, dass ihre Daten angemessen geschützt sind. Dies umfasst Verschlüsselung, Zugriffskontrollen und regelmäßige Überprüfung der #Sicherheitsrichtlinien des Cloud-Anbieters.
  •  Privacy through Design: Datenschutz sollte bereits bei der Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen berücksichtigt werden. Dies bedeutet, dass Datenschutzaspekte in die Gestaltung von Systemen und Anwendungen integriert werden sollten.
  • Regelmäßige Sicherheitsaudits und Penetrationstests: Durchführung von regelmäßigen #Sicherheitsaudits und #Penetrationstests, um Schwachstellen in Systemen zu identifizieren und zu beheben, bevor Angreifer sie ausnutzen können.
  •  Einhaltung von Datenschutzgesetzen: Unternehmen müssen die geltenden Datenschutzgesetze wie die DSGVO in der Europäischen Union (EU) und vergleichbare Gesetze in anderen Regionen beachten und sicherstellen, dass ihre #Datenverarbeitungspraktiken den gesetzlichen Anforderungen entsprechen.
  •  Incident Response Plan: Entwicklung und Implementierung eines gut durchdachten Incident Response Plans, der klare Schritte für den Umgang mit Datenschutzverletzungen und Cyberangriffen festlegt.

Sie möchten Ihr Unternehmen vor Cyber-Angriffen absichern?

Bei der Kanzlei Krüger stehen Ihnen erfahrene Datenschutz- und IT-Sicherheitsspezialisten zur Seite, um eine robuste Sicherheitsarchitektur für Ihr Unternehmen zu entwickeln. Kontaktieren Sie uns ganz einfach direkt via LinkedIn In und wir beginnen umgehend damit, die Cyber-Resilienz Ihres Unternehmens zu stärken. 🛡